Neuerscheinungen
THE MARS VOLTA – "Amputechture"

Im Jahr 2001 aus den Bruchteilen von At-The-Drive-In hervorgegangen, erzählen Omar Rodriguez-Lopez (Kreativkopf/Songschreiber/Gitarrist) und Texter/Sänger Cedric Bixler-Zavala mit ihrem Gemeinschaftsprojekt The Mars Volta berauschende Geschichten, ob nun fiktiv oder real, die in ein außergewöhnliches Klanggewand gekleidet werden.

Nun hieven Omar und Cedric ihre Musik auf die nächste Stufe. „Amputechture“, das dritte Album von The Mars Volta, ist insofern eine Überraschung, dass Omar und Cedric erstmalig ohne einen roten Faden gearbeitet haben. Und doch war der kreative Prozess mit dem der beiden Vorgängeralben vergleichbar: Omar schrieb die Musik (inklusive der Bläser-Sektionen), und Cedric steuerte die Texte bei. Dafür hatten sie dieses Mal die Freiheit kleine Geschichten einzuflechten, für die auf den Vorgängern kein Platz war. Sie konnten Insider-Witze einbauen, Leute und Geschehnisse mit in ihre Songs einfließen lassen, die sie sonst immer außen vor lassen mussten. Fragt man Cedric nach dem daraus resultierenden Gesamteindruck des neuen Albums, vergleicht er „Amputechture“ mit den abgetrennten Episoden von Rod Sterlings „Night Gallery“-Serie oder den scheinbar unzusammenhängenden Plot-Verläufen von David Lynchs Klassiker „Twin Peaks“: Es geht um Geschichten, die nicht notwendigerweise linear erzählt werden oder direkt miteinander verbunden sind, die aber doch allesamt durch einen Tonfall vereint werden.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« PAPA ROACH – "Paramour Sessions"
» DAVID BISBAL – "David Bisbal"

Trackback-URL: