Neuerscheinungen
Lauter Leben – Neues Album „Richtung Morgen“

Die Berliner Band Lauter Leben veröffentlicht am 22.03.2013 ihr erstes Album bei dem Kölner Musiklabel Check12Perfect. De facto ein Debüt – kulminiert in Richtung Morgen 5 Jahre Schaffensarbeit.

Lauter Leben (Foto: Soeren Schaller | MCS)

Lauter Leben (Foto: Soeren Schaller | MCS)

Das Projekt um den Singer/Songwriter und Produzenten Nicolas Rebscher setzt auf ehrliche, handgemachte Musik, deutsche Texte und britische Sound-Exzellenz. Entstanden ist ein kraftvolles Erstlingswerk, dass die virulente Sehnsucht nach Live-Authentizität bannt und von großem Aufbruch erzählt.

14 Songs handeln in Richtung Morgen vom Leben und Straucheln von der Brüchigkeit des Glücks, von der Großstadt, die einen zu Boden bringen kann. Doch vor allem: von dem Zauber des Neuanfangs, der in jedem Tag, ja in jeder Stunde liegt.

„Dein Leben ruft, willst du es nicht feiern gehen“

… heißt es zur Eröffnung. Die zweite Single „Es ist soweit“ (VÖ: 22.03.13) vertont nahezu episch den Drang, gemeinsam etwas Neues zu entdecken. Das druckvolle Stück Atemlos thematisiert Beschleunigung und Rastlosigkeit – wie die Zeit uns davon läuft. Oder sind wir es, die vor der Zeit flüchten? Hammerzeit ist eine musikalische Miniatur von Erinnerungen im Gewand eines energetischen Uptempo-Songs, während das tief bewegende Festhalten selbst gestandene Rock-Fans rühren dürfte. Frei sein, ohne Sorgen, ganz bewusst im Moment leben, trotz aller Widrigkeiten – dieser Geist durchdringt das Album.

Live haben die Newcomer bereits langjährige Erfahrung gesammelt: Dreihundert Konzerte in Europa schlagen bis Dezember 2012 zu Buche. Lauter Leben spielte in winzigen Clubs und auf großen Festivals, trat als Vorband von Status Quo auf und bereitete die Bühne für die Fantastischen 4 und Silbermond.

Den Indie-Einschlag …

… verdanken Lauter Leben mitunter dem internationalen Produktionsteam. Der Grundstein für das Album wurde im Februar 2010 in London unter der musikalischen Regie von Robert Harder und Robert King aufgenommen. Robert Harder arbeitete als Produzent, Remixer und Songwriter mit Größen der englischen Musikszene zusammen, wie zum Beispiel den Babyshambles, Whitey, Soho Dolls, Pete Doherty und Brian Eno. Robert King hat bereits bei vielen Produktionen – von Manic Street Preachers bis Paul Cook (Sex Pistols) – mitgewirkt. Zusammen haben sie den kantigen Sound der Band freigelegt, der die Hochluft britischer Kreativität atmet, dynamischen Riffs und treibenden Basslinien freien Lauf lässt, so dass sich der kraftvolle Gesang von Nicolas Rebscher entfalten kann. Desweiteren erstellte Soundtüftler D. James Goodwin (The Bravery, Murder By Death ) den finalen Mix für die Platte, Andy VanDette (David Bowie, Beasty Boys) steuerte das Mastering bei.

Nicolas Rebscher – der Architekt der Band

Für den 30-jährigen Nicolas Rebscher, den Architekt der Band, rückt mit der Veröffentlichung ein lang gehegter Traum in greifbare Nähe. Musik ist ihm in die Wiege gelegt worden: Er lernte früh Gitarre, Klavier und später Saxophon, studierte Musik, tourte für das Goethe-Institut als Songwriter quer durch Europa und spielte über 500 Konzerte für mehrere Formationen. „Mein Herzblut schlug seit jeher für Lauter Leben,“ konstatiert Nicolas. Nach jahrelanger Arbeit ist das Album endlich in den Startlöchern. Kraftvoller, kosmopoltischer Deutschrock –produziert im Stile britischer Independent-Bands: so klingt Lauter Leben.

„Dein Leben ruft, willst du es nicht feiern gehen“

… heißt es zur Eröffnung. Die zweite Single „Es ist soweit“ (VÖ: 22.03.13) vertont nahezu episch den Drang, gemeinsam etwas Neues zu entdecken. Das druckvolle Stück Atemlos thematisiert Beschleunigung und Rastlosigkeit – wie die Zeit uns davon läuft. Oder sind wir es, die vor der Zeit flüchten? Hammerzeit ist eine musikalische Miniatur von Erinnerungen im Gewand eines energetischen Uptempo-Songs, während das tief bewegende Festhalten selbst gestandene Rock-Fans rühren dürfte. Frei sein, ohne Sorgen, ganz bewusst im Moment leben, trotz aller Widrigkeiten – dieser Geist durchdringt das Album.

Live haben die Newcomer bereits langjährige Erfahrung gesammelt: Dreihundert Konzerte in Europa schlagen bis Dezember 2012 zu Buche. Lauter Leben spielte in winzigen Clubs und auf großen Festivals, trat als Vorband von Status Quo auf und bereitete die Bühne für die Fantastischen 4 und Silbermond.

Den Indie-Einschlag …

… verdanken Lauter Leben mitunter dem internationalen Produktionsteam. Der Grundstein für das Album wurde im Februar 2010 in London unter der musikalischen Regie von Robert Harder und Robert King aufgenommen. Robert Harder arbeitete als Produzent, Remixer und Songwriter mit Größen der englischen Musikszene zusammen, wie zum Beispiel den Babyshambles, Whitey, Soho Dolls, Pete Doherty und Brian Eno. Robert King hat bereits bei vielen Produktionen – von Manic Street Preachers bis Paul Cook (Sex Pistols) – mitgewirkt. Zusammen haben sie den kantigen Sound der Band freigelegt, der die Hochluft britischer Kreativität atmet, dynamischen Riffs und treibenden Basslinien freien Lauf lässt, so dass sich der kraftvolle Gesang von Nicolas Rebscher entfalten kann. Desweiteren erstellte Soundtüftler D. James Goodwin (The Bravery, Murder By Death ) den finalen Mix für die Platte, Andy VanDette (David Bowie, Beasty Boys) steuerte das Mastering bei.

Nicolas Rebscher – der Architekt der Band

Für den 30-jährigen Nicolas Rebscher, den Architekt der Band, rückt mit der Veröffentlichung ein lang gehegter Traum in greifbare Nähe. Musik ist ihm in die Wiege gelegt worden: Er lernte früh Gitarre, Klavier und später Saxophon, studierte Musik, tourte für das Goethe-Institut als Songwriter quer durch Europa und spielte über 500 Konzerte für mehrere Formationen. „Mein Herzblut schlug seit jeher für Lauter Leben,“ konstatiert Nicolas. Nach jahrelanger Arbeit ist das Album endlich in den Startlöchern. Kraftvoller, kosmopoltischer Deutschrock –produziert im Stile britischer Independent-Bands: so klingt Lauter Leben.

ANZEIGEN
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 1-52 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Lindsey Stirling – Die Youtube-Geigerin auf dem Weg an die Chartspitze
» Disko Partizani: Shantel

Trackback-URL: